Die Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten, denn die Konkurrenz um den Führerplatz für die beste DIY Inspiration ist hart. 3 Plattformen liegen Nase an Nase im Finale:

YouTube, Printerest und Instructables. Wir sehen denen mal unter die Kühlerhaube.

YouTube

Auf den ersten Blick mag es so aussehen als ob YouTube mit Abstand der klare Sieger sein muss. Die größte online Plattform aller Zeiten mit Milliarden von Beiträgen, wer sollte die denn schlagen können?

Rein mengenmäßig ist YouTube auf keinen Fall zu schlagen. Die Anzahl von YouTube Kanälen und Beiträgen wächst pausenlos, rund um die Uhr.

Beurteilt nach der Qualität der Beiträge sieht die Situation jedoch ganz anders aus. Es gibt keinerlei Form von Qualitätskontrolle bei YouTube. Wie bei den meisten anderen online sozialen Medien übernimmt die Plattform keinerlei redaktionelle Verantwortung für den Inhalt der publizierten Beiträge.

So lange man nicht gegen die Benutzerregeln verstößt, kann jeder alles behaupten auf YouTube. Die einzige Art von Qualitätssicherung sind die Kommentare.

Aber auch hier ist es schwer durchzublicken. Die Kommentatoren sind eine sehr gemischte Schar. Von absolut ernsthaften Experten über lockere Spaßvögel zu den giftigsten Trolls des Internets, alle möglichen Varianten gibt es hier zu finden.

carpenter

Printerest

Printerest ist eine Medien-sharing soziale Plattform, betrieben von einer Firma des gleichen Namens. Es ist eine unabhängige Firma, nicht Teil einer der Tech – Molochs wie Google oder Facebook. Printerest hat monatlich gegenwärtig über 400 Millionen aktive Benutzer. Printerest kann somit zahlenmäßig bei weitem nicht YouTube ans Wasser reichen.

Wenn es um die Qualität der Beiträge geht, sieht dies doch anders aus. Unter den Beiträgen für DIY Inspiration ist die Qualität generell um einiges höher als bei YouTube. Printerest stellt auch höhere Anforderungen, zum Beispiel an die Bildqualität.

Auch gibt es relativ mehr professionelle und kommerzielle Benutzer als bei YouTube. Dies hat Vor- und Nachteile. Ein Nachteil ist, dass relativ mehr Beiträge nicht gratis sind, verglichen mit YouTube. Andererseits garantiert genau das auch eine höhere Qualität.

Instructables

Instructables ist eine relativ neue Plattform, zielgerichtet auf Bastler, Tüftler, Erfinder und DIY Enthusiasten. Die Firma Autodesk Inc steht hinter Instructables. Autodesk ist bekannt als Hersteller und Vertreiber von CAD Software.

I  Gegensatz zu den anderen zwei Finalisten ist Instructables eine reine DIY Plattform. Sie spannt aber unglaublich weit. Was bei Instructables besonders ins Auge leuchtet ist der hohe Standard der Beiträge. Dies kommt nicht von ungefähr. Im Gegensatz zu YouTube, wo jeder ohne Herausforderung alles behaupten kann, gibt es bei Instructables Formulare für die Beiträge. Wenn du dort einen Beitrag veröffentlichen willst, musst du bestimmte Formalitäten einhalten. Unter anderem müssen detaillierte Instruktionen und Arbeitsbeschreibungen gratis zum Download zur Verfügung gestellt werden.

Hier ist es nicht zugelassen, wie bei den beiden anderen Plattformen, eine gratis Geschmacksprobe aufzuladen, wo die wesentlichen Informationen dann nur gegen Bezahlung erhältlich sind.

Wie gratis ist gratis?

Das Angebot an gratis DIY Inspiration ist überwältigend. Aber genaugenommen ist das alles nicht gratis. Du bezahlst mit deinen persönlichen Daten, für diese Plattformen eine gefragte alternative Währung.

Wo kannst du die beste DIY Inspiration finden?

Leave a Reply

Your email address will not be published.