Tipps für eine gute eigenständige Gesichtsbehandlung

Regelmäßige Gesichtsbehandlungen können das Hautbild sichtbar verbessern und langfristig für frische und strahlende Haut sorgen. Ein Besuch beim Kosmetiker für eine professionelle Gesichtsbehandlung kann je nach Behandlung aber ordentlich ins Geld gehen. Wir haben daher die besten Tipps für Sie, wie eine Gesichtsbehandlung auch ganz einfach zu Hause durchzuführen ist! 

(more…)

logs – modisch und praktisch


Suchst du ein Paar Schuhe, die gleichzeitig modisch und praktisch sind, dann ist die Antwort Clogs. Deine Suche ist zu Ende. Clogs sind zur selben Zeit modische Schuhe, die gut aussehen, und praktisches Schuhwerk, das du im Garten tragen kannst.

Es gibt nicht viele Schuhe, die sowohl schön als auch praktisch sein können. Dieser Anforderungen werden Clogs aber gerecht. Du kannst sie als modisches Zubehör tragen und dein Outfit verschönern. Du wirst aber auch herausfinden, dass sie komfortabel sind, und dass du sie im Garten und wo auch immer tragen kannst.

Suchst du Clogs, kannst du sie auf www.sanita-clogs.de finden. Dort findest du eine große Auswahl von schönen Clogs für Damen – und auch Herren und Kinder. Sie haben eine unglaublich variierte Auswahl.

Praktisch

Praktische Schuhe sind ein Muss. Du musst einfach mindestens ein Paar praktische Schuhe besitzen. Du kannst ja nicht jeden Tag und den ganzen Tag stylisch und schön sein. Manchmal muss man auch praktische Arbeit machen. Zum Beispiel im Garten, wo Clogs sehr praktisch sind.

Liebst du deine Clogs, musst du sie ja nicht unbedingt im Garten tragen. Du kannst ein Paar hässliche Schuhe finden, in der du Gartenarbeit machst. Dann werden deine Clogs nicht schmutzig, und du kannst sie immer noch mit deiner schönen Kleidung verwenden.

Praktische Arbeit ist aber nicht immer schmutzig. Musst du zum Beispiel den ganzen Tag auf deinen Füßen sein, dann sind Clogs auch praktisch. Weil sie komfortabel und stark sind. Sie werden deine Füße nicht ganz zerstören.

clogs dame

Modisch

Viele denken an Clogs als praktisch und auf gar keinen Fall modisch. Das können sie aber auch sein. Sie können schöne Muster und gutes Design haben.

Clogs sind nicht länger nur für den Garten, und sie sind nicht länger nur für alte Männer. Alle können Clogs tragen, und alle können in Clogs modisch sein. Du auch.

Du kannst Clogs mit Kleidern und Röcken tragen. Du kannst sie auch mit Hosen tragen. Egal mit was du sie kombinierst, dann werden sie deinem Outfit einen Twist geben. Sie können deine Kleider gut komplementieren und dein Outfit bodenständiger machen.

Mode ist in ständiger Entwicklung. Sie ändert sich immer wieder. Kleidungsstücke werden modisch und dann wieder veraltet. Clogs sind aber immer noch da. Sie sind im Modebild seit vielen Jahren gewesen. Sie verschwinden wahrscheinlich nie ganz. Weil sie so vielseitig und komfortabel sind.

Du kannst alles haben

Man kann nicht immer alles haben. Das kannst du aber mit deinen Schuhen, wenn du Clogs wählst. Denn sie können zur selben Zeit praktisch und schön sein. Sie können moderichtig und komfortabel sein. Du kannst ein Paar Schuhe bekommen, die du den ganzen Tag tragen kannst. Weil sie einfach so komfortabel und praktisch sind.

Du kannst zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und praktische und modische Schuhe wählen. Sie gehen mit den meisten Kleidern, und sie können verziert oder gemustert sein.

Du kannst auch zwei, drei oder vier Paar Clogs haben. Dann kannst du besser farbkoordinieren und zusammenpassen. Du kannst den einen Tag grüne Clogs tragen und den nächsten rote.

Wo kannst du die beste DIY Inspiration finden?

Die Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten, denn die Konkurrenz um den Führerplatz für die beste DIY Inspiration ist hart. 3 Plattformen liegen Nase an Nase im Finale:

YouTube, Printerest und Instructables. Wir sehen denen mal unter die Kühlerhaube.

YouTube

Auf den ersten Blick mag es so aussehen als ob YouTube mit Abstand der klare Sieger sein muss. Die größte online Plattform aller Zeiten mit Milliarden von Beiträgen, wer sollte die denn schlagen können?

Rein mengenmäßig ist YouTube auf keinen Fall zu schlagen. Die Anzahl von YouTube Kanälen und Beiträgen wächst pausenlos, rund um die Uhr.

Beurteilt nach der Qualität der Beiträge sieht die Situation jedoch ganz anders aus. Es gibt keinerlei Form von Qualitätskontrolle bei YouTube. Wie bei den meisten anderen online sozialen Medien übernimmt die Plattform keinerlei redaktionelle Verantwortung für den Inhalt der publizierten Beiträge.

So lange man nicht gegen die Benutzerregeln verstößt, kann jeder alles behaupten auf YouTube. Die einzige Art von Qualitätssicherung sind die Kommentare.

Aber auch hier ist es schwer durchzublicken. Die Kommentatoren sind eine sehr gemischte Schar. Von absolut ernsthaften Experten über lockere Spaßvögel zu den giftigsten Trolls des Internets, alle möglichen Varianten gibt es hier zu finden.

carpenter

Printerest

Printerest ist eine Medien-sharing soziale Plattform, betrieben von einer Firma des gleichen Namens. Es ist eine unabhängige Firma, nicht Teil einer der Tech – Molochs wie Google oder Facebook. Printerest hat monatlich gegenwärtig über 400 Millionen aktive Benutzer. Printerest kann somit zahlenmäßig bei weitem nicht YouTube ans Wasser reichen.

Wenn es um die Qualität der Beiträge geht, sieht dies doch anders aus. Unter den Beiträgen für DIY Inspiration ist die Qualität generell um einiges höher als bei YouTube. Printerest stellt auch höhere Anforderungen, zum Beispiel an die Bildqualität.

Auch gibt es relativ mehr professionelle und kommerzielle Benutzer als bei YouTube. Dies hat Vor- und Nachteile. Ein Nachteil ist, dass relativ mehr Beiträge nicht gratis sind, verglichen mit YouTube. Andererseits garantiert genau das auch eine höhere Qualität.

Instructables

Instructables ist eine relativ neue Plattform, zielgerichtet auf Bastler, Tüftler, Erfinder und DIY Enthusiasten. Die Firma Autodesk Inc steht hinter Instructables. Autodesk ist bekannt als Hersteller und Vertreiber von CAD Software.

I  Gegensatz zu den anderen zwei Finalisten ist Instructables eine reine DIY Plattform. Sie spannt aber unglaublich weit. Was bei Instructables besonders ins Auge leuchtet ist der hohe Standard der Beiträge. Dies kommt nicht von ungefähr. Im Gegensatz zu YouTube, wo jeder ohne Herausforderung alles behaupten kann, gibt es bei Instructables Formulare für die Beiträge. Wenn du dort einen Beitrag veröffentlichen willst, musst du bestimmte Formalitäten einhalten. Unter anderem müssen detaillierte Instruktionen und Arbeitsbeschreibungen gratis zum Download zur Verfügung gestellt werden.

Hier ist es nicht zugelassen, wie bei den beiden anderen Plattformen, eine gratis Geschmacksprobe aufzuladen, wo die wesentlichen Informationen dann nur gegen Bezahlung erhältlich sind.

Wie gratis ist gratis?

Das Angebot an gratis DIY Inspiration ist überwältigend. Aber genaugenommen ist das alles nicht gratis. Du bezahlst mit deinen persönlichen Daten, für diese Plattformen eine gefragte alternative Währung.

LED Beleuchtung, vielseitig, nachhaltig und billig

Die ersten Generationen von LED Beleuchtung hatten mit vielen Mängeln zu kämpfen. Vor allem zwei: Der Anschaffungspreis war hoch, die Lichtqualität wohl sehr stark, aber nur in grellen oder blauen Tönen erhältlich. Letzteres war akzeptabel für Industriebeleuchtung, Arbeitslampen, Taschenlampen und dergleichen, die wenigsten hatten aber Lust eine weiß-blau leuchtende LED Lampe zur Hintergrundbeleuchtung von Wohnraum zu benutzen.

Diese Beschränkungen sind schon längst hinfällig. Der Anschaffungspreis von LED Beleuchtung ist nun auf der selben Höhe wie andere Technologien, z.B. Leuchtstoffröhren oder Halogenlampen. Glühbirnen dürfen in Europa nur noch für wenige Anwendungsnischen verkauft werden, z.B. hitzefeste Birnen für die innere Beleuchtung eines Backofens.

Da LED Leuchten jedoch viel langlebiger sind als jede andere Technologie für Beleuchtung, sind sie im Endeffekt um einiges billiger als alle Alternativen. Auch die Energieeffizienz von LED Beleuchtung ist unschlagbar.

achtung led

Argumente gegen LED Beleuchtung

…und der Rest ist Schweigen. Was sollten diese Argumente denn sein? Die oben erwähnten Argumente sind schon lange nicht mehr aktuell. LED Beleuchtung gibt es heute in allen Farben, Farbtemperaturen, Lichtintensität, Formen und Größen. So gesehen ist es äußerst schwer überhaupt ein einziges Argument gegen LED Beleuchtung zu finden.

Flexibel und robust

LED Lampen passen sogar in jede alte Lampe, mit Schraubsockeln, Stiften oder Bajonett. LED Leuchten lassen sich leicht in jeder beliebigen Form oder Größe herstellen. Sie sind außerdem extrem robust.

Eine Leuchtstoffröhre die auf den Boden fällt ist ein Fall für den Sondermüll. Sogar einen Fall auf einen Teppichboden überlebt die kaum. Einer LED „Birne“ macht sowas gar nichts aus.

Halogenlampen sind etwas robuster gegen mechanische Einwirkungen, wie Stoß oder Fall. Aber sie sind sehr empfindlich gegenüber anderen Formen von Kontakt. Ein wenig Fett zum Beispiel, wie es sich in jedem Fingerabdruck findet, kann einer Halogenbirne schnell den Garaus machen. Halogenbirnen brennen mit so hohen Temperaturen, dass das Fett sich ins Glas regelrecht einbrennt und das Glas der Birne zum Platzen bringt.

Einen Halogen Leuchtkörper kannst du nach Belieben in Olivenöl, Batteriesäure oder heißen Kaffee zu ertränken versuchen, ohne dass dies die Leuchtdiode in irgendeiner Weise beeindrucken würde.

Stimmung schaffen mit LED Beleuchtung

Gerade auf Grund der großen Flexibilität sind LED Leuchten bestens dazu geeignet Stimmung in einem Raum zu schaffen. Ganz gewöhnliche LED Leuchtkörper, ausgestattet mit relativ einfachen elektronischen Schaltkreisen, können dazu manipuliert werden in allen Regenbogenfarben zu leuchten. Das geht mit keinem anderen Leuchtkörper. Um denselben Effekt mit anderen Lampen zu erreichen braucht man farbige Filter. Dies ist umständlich und bring Einbußen der Lichtstärke mit sich. Farbfilter für Lampen sind relativ teuer, weil sie hitzefest sein müssen. D.h. aus eingefärbtem Glas oder hitzefestem Kunststoff.

Leuchtstoffröhren kann man in vielen Farben herstellen. Die bekannteste darunter ist die sogenannte „Neonröhre“. Neon, ein Edelgas, gibt der Leuchtstoffröhre eine knallrote Farbe. Diese Neonröhren waren beliebt für Reklamebeleuchtung. Aber Leuchtstoffröhren können nur Licht in einer bestimmten Farbe erzeugen. Auch sie sind technisch von LED Leuchtkörpern überholt worden.

Die letzte Domäne die LED Beleuchtung erobert hat waren Spots. Lange dominiert von Halogenlampen, werden diese nun auch von LED Leuchtkörpern ersetzt.

Tipps für die Innenarchitektur

Sein eigener Innenarchitekt zu sein bedeutet dass du deinen Wohnraum selber einrichten willst. Das klingt unmittelbar nicht so schwierig, die meisten Leute machen das ja. Und was kann im Grunde genommen dabei denn schiefgehen?

Praktisch gesehen, eine ganze Menge. Besonders wenn es um Nutzräume wie Küche und Bad geht. Die falsche Art von Farben oder Wandbekleidung in einer Küche kann bedeuten, dass die Küche unmöglich rein zu halten ist. Eine nicht Feuchtraum-geeignete Lampe im Badezimmer kann sogar lebensgefährlich sein, und ist auf jeden Fall ungesetzlich. Auch Kellerräume, Räume mit Zwangsentlüftung etc. können problematisch sein. Hier lohnt es sich Fachkräfte zu Rate zu ziehen.

Die gibt es zum Glück überall, und oft sogar gratis. Baumärkte, Farbhändler und Möbelgeschäfte beraten gerne. Ihre Hilfe ist nicht uneigennützig, aber auf jeden Fall wertvoll.

Hier noch ein paar Tipps zur Innenarchitektur

…in Form von klugen Sprüchen, leicht zu merken und immer zutreffend:

  • Dein Zuhause ist ein Spiegel deines Selbst. Es erzählt die Geschichte wer du bist und ist eine Kollektion Dingen, die du liebst.
  • „Ernsthaft“ ist ein Wort, dass total zu vermeiden ist, wenn es um Dekoration und Einrichtung geht.
  • Ein gut eingerichteter Raum fesselt nicht dein Auge an eine Stelle. Der Raum sollte dich anlächeln und deine Fantasie anregen.
  • Große Spiegel bringen Relationen in einen Raum. Niedrige Möbel lassen einen Raum höher erscheinen.
  • Stelle deine Möbel nicht direkt gegen Wände. Bloß ein kleiner Abstand schafft Wärme und Zusammenhang.
  • Bevor du einen Raum einrichtest, höre dir an, was der Raum, die Fenster, Wände, Türen und Fenster, dir zu erzählen versucht. Du kannst nicht einen Raum in etwas verändern, dass der Raum nicht sein will.
  • Verwende Tapeten in Stellen, wo niemand es erwarten würde. Ein großartiges Muster, oder Relief, in kleinen Räumen und Nischen hat ganz besondere Effekte.
  • Wenn es um Kunst geht, kaufe mit deinen Augen und nicht mit den Ohren ein. (nicht was andere Leute meinen, sondern was du selbst dabei empfindest, hat Bedeutung)
  • Inneneinrichtung und Dekoration ist keine Ehe! Die Idee ist nicht, sich ein Leben lang daran zu binden.
ny sofa

Wichtige Elemente der Innenarchitektur

  • Funktion: Jeder Raum hat eine oder mehrere Funktionen. Die Gestaltung und Einrichtung des Raumes soll diese Funktionen unterstützen, nicht gegen-arbeiten. Z.B. Braucht ein Arbeitszimmer, oder eine Arbeitsstelle in einem Zimmer, eine ordentliche Arbeitsbeleuchtung. Beim Sofa wäre das zum Beispiel eine Leselampe – zum Lesen. Für andere Arten der Entspannung wäre Kerzenlicht vielleicht besser geeignet. Flexible Funktionen erfordern eine flexible Einrichtung.
  • Farben: Mit Farben kannst du Stimmung schaffen. Es ist seit alther bekannt, dass Farben einen direkten Einfluss auf das menschliche Gefühlsleben haben. Im Grunde genommen gilt dies auch für Tiere. Aber Tiere sehen Farben anders als wir. Für deinen Hund sehen Rot und Grün gleich aus. Bei dir schaffen diese zwei Farben verschiedene Stimmungen und Gefühle.
  • Möbel: Möbel haben einerseits bestimmt Funktionen, andrerseits sind sie auch dekorativ. (sollten es zumindest sein). Beide Aspekte sind wichtig. Ein Sofa ist der natürliche Mittelpunkt der meisten Wohnzimmer.